Nach oben

/ AC 11

Die Anfragen mehrten sich, Uli erkannte rechtzeitig die Möglichkeiten und gab seine sichere Chemikerstelle für den Leichtbau auf.
1991 wurde das erste Titan-Innenlager AC 11 vorgestellt. Die Konstruktion mit weit außen liegenden Lagern und langen Spannschrauben setzte Maßstäbe. Der Imagesprung von der Bastelbude zum anerkannten Leichtbauspezialisten war geschafft.
Das Münchner Büro/Wohnzimmer wurde zu klein, weshalb ein uraltes Bauernhaus im heimischen Südbaden gekauft wurde. Das neue Mekka des Leichtbaus lag jetzt in der 100 Seelen-Gemeinde Muggardt.

Nach dem rasanten Aufstieg und vielen Erfolgen, galt es auch einige Rückschläge zu überstehen. Neue Materialien erwiesen sich als nicht ausgereift, weder das superleichte Innenlager mit Keramiklager, zum Stückpreis von 3000 Mark (ca. 1500 Euro), noch die Sattelstütze aus einer neuen Legierung, brachte nicht den erhofften Geldregen. Die Krise konnte überstanden werden und Uli konnte seine Lehren daraus ziehen.

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.