0
  • Keine Produkte im Warenkorb.

Aktuell

aus der Welt des Leichtbaus

Black Burner Enduro Laufradsatz bei Cycleholix im Langzeittest

Das online MTB Magazin Cycleholix hat unseren Black Burner Enduro Laufradsatz ausgiebig unter die Lupe genommen. Nach einem Besuch bei uns im Schwarzwald wurde der Laufradsatz nicht nur kurz probe gefahren, sondern auch beim echten Enduro Einsatz im Bikepark getestet. "Die händisch aufgebauten Blackburner Enduro Laufräder sind in unseren Augen wahrlich ein Burner! Steif, breit und superstabil! Wer sein Bike mit Carbon Felgen pimpen möchte, dem können wir das Set aus dem Hause Tune wärmstend empfehlen." Den lesenswerten Artikel mit schönen Bildern findet ihr hier. Zum Black Burner Enduro Laufradsatz

mehr

FAQ: Meine 11fach Nabe ist breiter als angegeben, ist das normal?

17. November 2016

Jeder Millimeter zählt! Um eine Elffach-Kasette unterzubringen, bedarf es einiger Kunstgriffe, denn irgendwo müssen die knapp 2mm herkommen, die ein zusäzliches Ritzel benötigt. Ein etwas längerer Freilaufkörper reicht hier leider nicht aus, denn sonst könnte die Kette auf dem kleinsten Ritzel mit dem Rahmen kollidieren. Deshalb werden unsere Naben einen Millimeter breiter gebaut, für den Einbau im Rahmen spielt diese Abweichung keine Rolle. Nach einer Umrüstung von 10 auf 11fach-Freilauf sitzt die Felge zwar 0,5mm außermittig, das stört aber im Normalfall nicht. Eine Ausnahme gibt es bei sehr knapper Reifenfreiheit im Hinterbau. Hier ist es sinnvoll, die Felge wieder mittig zu zentrieren, was bei unseren Laufrädern problemlos möglich ist.

mehr

La Velocita, ist unseren Airways Laufradsatz Probegefahren

15. November 2016

James Raison, ein weight weenie von La Velocita, ist unseren Airways Karbon Clincher Laufradsatz ausgiebig getetstet. "I’ve never gone so fast on the flat with so little effort." "These wheels are insane. Insanely fast, insanely light, insanely comfortable, and unexpectedly stable. " Den kompletten Artikel, in englischer Sprache, findet ihr hier: http://www.lavelocita.cc/la-velocita-reviews/tune-airways-carbon-clincher  

mehr

Jolanda Neff in zukunft mit Tune Teilen im Kross Racing Team!

Jolanda Neff  hat beim KROSS Racing Team unterschrieben und wird in Zukunft mit Tune Teilen fahren. Jolanda ist nicht nur Goldmedaillengewinnerin bei den Europäischen Spielen 2015 sondern auch zweifacher World Cup Champion. Aktuell führt sie das UCI-Ranking an. Die Saison wird für Jolanda Neff mit dem brandneuem KROSS Level B+ hardtrail beginnen. Dank zahlreichen Tune Komponenten kommt das Bike auf nur 7,9kg.

mehr

Das wohl leichteste Rennrad mit Scheibenbremsen! 5,67 kg mit Tune Parts

10. November 2016

In Zusammenarbeit mit Cannondale und der EC1 Collective, einer Gruppe Britischer Radenthusiasten, wurde für die Rouleur Show in London wohl das leichteste Rennrad mit Scheibenbremsen gebaut. Tune Laufräder, Sattel, Vorbau, Spanner und Bremsen machten es in Kombination mit dem Cannondale Super Six Evo Disc Rahmen möglich die magische 6 Kilo Grenze zu knacken. Das Rad bringt gerade einmal 5,67 kg auf die Wage! Ein schönen Videobericht vom Global Cycling Network: Einen tieferen Einblick, mit vielen schönen Bildern,  erhälst du hier von Cyclist.co.uk.

mehr

FAQ: Warum kein Umrüstkit von 135/142mm Einbaubreite auf BOOST 148mm?

4. November 2016

Die Umrüstung einer herkömmlichen Nabe auf den BOOST-Standard mittels Distanzen ist unserer Meinung nach "Pfusch am Bau" und wird von uns nicht angeboten. Der Vorteil eines BOOST-Rahmens ist ja in erster Linie die bessere Steifigkeit der Laufräder. Diese erreichen wir, indem einerseits der Flanschabstand der Naben erhöht und damit der Speichenwinkel verbessert wird, sowie andererseits auch die Lagerabstützung in der Nabe verbreitert wird. Eine Verlängerung der Achsstummel führt zu einer torsionalen Schwächung der Steifigkeit des Laufrades und ist somit in unseren Augen völlig kontraproduktiv. Der BOOST-Standard ist technisch eine sehr gute Entwicklung, dies können wir absolut bestätigen. Die Investition lohnt sich, jedoch solltet Ihr hier keinesfalls an den Laufrädern gespart werden.

mehr

Tune Laufräder bei UCI-Rennen mit Massenstart zugelassen

17. August 2016

Tolle Neuigkeiten : Unsere TSR27, Airways und die Schwarzbrenner-Serie dürfen nun endlich auch offiziell bei allen großen UCI-Rennen inklusive aller BDR-Rennen gefahren werden. Unsere edlen Schmuckstücke haben den UCI-Impact Test mit Bravur bestanden und sind nun auf der Liste der UCI konformen Laufräder gelistet (Artikel 1.3.018). Der UCI Impact-Test findet in einem Prüflabor statt, dort wird in einem standardisiertem Verfahren ein 10 Kilo schwerer Schlitten auf das Laufrad fallen gelassen. Nach Paragraph 1.3.018 der UCI-Regularien dürfen keine sichtbaren Risse oder Delaminierungen auftreten, Mach dem Test darf das Laufrad nicht um mehr als 1mm seitlich als auch radial aus der Mitte zentriert sein. Hintergrund: Diese Zertifizierung ist für alle Lizenz-Fahrer von C-Klasse bis Pro Team von Bedeutung, denn im schlimmsten Fall droht die Disqualifikation beim Einsatz von nicht UCI-konformen Laufrädern.

mehr

Übersicht DC12 Steckachsspanner

1. Juli 2016

Wir bekommen täglich viele Anfragen bezüglich der verschiedenen Steckachsvarianten, hier gibt es leider zahlreiche unterschiedliche Gewindespezifikationen und eine Übersicht ist sehr schwierig. Ein kleine Hilfe von unserer Seite findet Ihr hier….vielleicht bringt dies etwas Licht ins Chaos 🙂

mehr

Komm Vor Plus bei Cycle Tech Review im Test

30. Juni 2016

Unser Komm Vor Plus Sattel wurde in Australien auf der Seite Cycle Tech Review getestet. Unter der Fragestellung, "Der Komm Vor Plus Sattel; 79g glänzendes Karbon oder komfortabler Rennsattel?", wird der Sattel genauestens unter die Lupe genommen. Schöne Bilder sind auch dabei 🙂 Den kompletten Artikel findet ihr hier (auf Englisch). Zum Produkt: Tune Komm Vor Plus

mehr

Unser AIRWAYS Laufradsatz wurde in der aktuellen ProCycling getestet

28. Juni 2016

Marcel Wüst gilt ja eher als kritischer Tester, weshalb wir uns wirklich über das AIRWAYS Urteil freuen 🙂 Auszug aus der aktuellen ProCycling (Juli 2016) ….hier war alles tipptopp und auch die wirklich leichten Tune-Laufräder machten mir viel Freude. Zum einen sind sie natürlich sehr leicht, dafür steht diese Marke ja schließlich, aber auf der anderen Seite auch wirklich stabil. Kaum seitliches Ausweichen der Räder bei extremen Wiegetritt und durch die flachen Speichen sicher auch recht aerodynamisch. Dass leicht hier allerdings vor schnell kommt, dafür spricht die zwar etwas profilierte, aber eben doch recht flach gehaltene Konstruktion der Felge. Viel Spannung auf den Speichen sowie innen liegende Nippel sind weitere Merkmale dieses wirklich tollen Laufradsatzes. Das Zusammenspiel der TRP-Bremse mit den Tune-Carbon-Felgen war phänomenal: eine wirklich gute Dosierbarkeit, eine ganz klar definierter Druckpunkt und eine Bremsleistung, die auf Augenhöhe mit allen von mir bis dato gefahrenen Kombinationen aus Bremsen und Felgen war. Nach dieser schönen Überraschung entschloss ich mich unten, gleich wieder kehrt zu machen und den Anstieg nochmals anzugehen…. Fotocredits: Stefan Schopf Zum Airways LRS: Tune Airways

mehr

liken, teilen, liken und gewinnen

24. Juni 2016

Jetzt mitmachen! … denn zu gewinnen gibt es einen Gutschein von beitune für die Teilnahme am "Alpen-Bike Gipfel" im Wert von 169,- Euro vom 8. – 10. Juli 2016! (Mehr Infos: http://www.beitune.de/bike-gipfel-tirol.html). … und tune legt zusätzlich noch einen Satz Flaschenhalter „Wasserträger 2.0“ dazu! So funktioniert’s: tune Facebook Seite liken, Gewinnspiel-Album teilen und Dein Lieblingsprodukt von tune mit "Gefällt mir" markieren oder kommentieren. Am Ende verlosen wir noch zusätzlich jeweils einen "Ruhrpot" und einen "Spurtreu" unter den Gewinnspiel-Teilnehmern des Produktes mit den meisten Likes 😉 Hier findest Du die Galerie mit den tune Produkten. Teilnahmeschluss ist Sonntag der 3. Juli 2016. Viel Glück an alle! Hier mitmachen: https://www.facebook.com/www.tune.de/photos/?tab=album&album_id=10153452041657126

mehr

Neue Telefonservicezeiten

20. Juni 2016

Liebe Tune-Kunden, bitte beachtet, dass wir ab dem 1. Juli in unserem Service folgende Servicezeiten eingerichtet haben. Unser Service ist Montag, Mittwoch und Freitag von 8.30 bis 10.30 Uhr telefonisch erreichbar. Mit dieser Maßnahme wollen wir unsere Reparatur- und Reklamationsabwicklung effizienter machen und unseren Mechanikern die Möglichkeit geben, die anfallenden Arbeiten konzentriert und zügig abzuarbeiten. Wir bitten um Verständnis und stehen bei Rückfragen gerne zur Verfügung. Euer Tune-Team

mehr