Black Burner AM/Enduro

Leichter Carbonlaufradsatz für Allmountain und Enduro.

29 Zoll: 1587 gramm 650B: 1515 gramm



Black Burner AM/Enduro Laufräder

Heiß... heißer... Black Burner...

Supersteife Carbonfelgen, freie Farbwahl bei Naben und Nippeln zeichnen diese Schmuckstücke aus: Black Burner AM/ENDURO.

Bei der Zusammenstellung des Black Burner-Laufradsatzes können wir natürlich aus dem Vollen schöpfen: Unsere Klassiker „King und Kong“ kommen ebenso zum Einsatz wie die bewährten SAPIM D-Light Speichen.

Das Ergebnis kann sich nicht nur optisch, sondern TUNE-typisch auch auf der Waage sehen lassen!

Die enorme Steifigkeit, die sehr hohe Stabilität sowie die exzellente Qualität überzeugen. Dieser Laufradsatz wird von Hand aufgebaut und zentriert.

Selbst dem Fahrtwind wird es nicht gelingen, unseren heißen Laufradsatz aus Kohlefaser abzukühlen…

Selbstverständlich ist unser Black Burner AM/Enduro auch tubeless-ready!

Bergstolz Bike Magazin – August 2018 – Test: „ Der Black Burner Enduro ist eindeutig der stabilste Laufradsatz im Test, er lässt sich sehr präzise steuern und sieht richtig cool aus, da der Reifen etwas breiter auf der Felge sitzt.“

Kugellager

Auch wir verwenden genormte Kugellager Das heiß, du kannst auch in Australien Ersatzlager kaufen. Allerdings weisen die Tune Originallager zwei entscheidende Unterschiede auf: 1. Der Fettfüllgrad von üblicherweise 30% ist bei uns 50%. Das schafft nicht nur längere Lebensdauer, sondern auch eine erhöhte Abdichtung. 2. Die handelsüblichen Lager haben üblicherweise ein Normal-Lagerspiel. Das Spiel der Tune Originallager ist auf den Einsatz abgestimmt. Ein einziges Tune Lager ist nicht genormt – das Lager im Freilauf unter den Sperrklinken. Dieses Lager ist vollkugelig (d.h. ohne Käfig, der entstandene Freiraum komplett mit Kugeln gefüllt) um das Lasttragevermögen zu steigern. Ein Normlager erreicht vielleicht 60% der Lebensdauer.

Sapim D-Light

Eine doppelt konifizierte Speiche die in ihre Form gezogen wird und sich durch ihre hohe Steifigkeit auszeichnet. Die Speiche hat am Gewinde sowie am Speicherkopf einen Durchmesser von 2 mm und in der Mitte 1,65 mm. Beide 2 mm Bereiche wurden sehr kurz gestaltet um die rotierende Masse so gering wie möglich zu halten, was die Beschleunigungs- und Bremseigenschaften des Laufrades positiv beeinflusst. Der mittlere Bereich der Speiche weißt einen Durchmesser von 1,65 mm auf was die Speiche stabiler und torsionsresistenter , als eine mit 1,5 mm Durchmesser macht.

1/3

Specs Black Burner AM/Enduro

Naben King & Kong
Felge Black Burner AM/Enduro
Lochzahl 32 Loch (29"), 28 Loch (650B)
Speichen SAPIM D-Light, schwaz-oxidiert
Nippel SAPIM Alu, eloxiert
Einspeichung 3-fach gekreuzt
max. Fahrergewicht 100kg
Terrain
Marathon 40
XC 40
AllMountain 100
Enduro 100
Downhill 40
Black Burner AM/Enduro

Black Burner AM/Enduro von tune: Die enorme Steifigkeit, die sehr hohe Stabilität sowie die exzellente Qualität überzeugen bei diesem Laufradsatz.

Felgendaten Black Burner AM/Enduro

Innenbreite 29 mm
Außenbreite 35 mm
Höhe 23,5 mm
ERD 559 (650B), 597 mm (29")
Felgenbandbreite 30 mm
Max. Reifenluftdruck min 3 bar / 45 psi
Reifenbreite min. 2,1“, max. 2,5“
Gewicht (±5%) 410 g (650B), 430 g (29")
Download Black Burner AM/Enduro

King / Princess / Princess Skyline Kurzanleitung (552.16 KB)
Kong / Prince Anleitung (2.25 MB)

Black Burner AM/Enduro: tune Testberichte



Blackburner 27.5 AM/Enduro im Langzeittest bei Ride

"Das Schweizer Mountainbikemagazin Ride hat unseren Blackburner 27.5 AM/Enduro eine Saison lang hart ran genommen. Der Tune Blackburner 27.5 AM/Enduro ist für den Allmountain und Enduro Einsatz kozipiert. Der Laufradsatz besticht nicht nur dem Tune typisch mit geringem Gewicht sondern bietet auch noch eine enorme Steifigkeit und hoher Stabilität. Dank der Karbonfelge mit 35 Millimeter Aussen- und 29 Millimeter Innenbreite ist er perfekt für Breite Enduroreifen geeignet. Die Jungs vom Ride Magazin haben den Laufradsatz bei ihrem Test keineswegs geschont, "als Testumfeld dienten Enduro-Rennen auf Madeira und in La Thuile sowie alpine Touren, aber auch Abfahrten in Bikeparks". Der Laufradsatz hat den Langzeittest trotz der "rauen Fahrweise" gut überstanden. Besonders wurde das geringe Gewicht und die gleichzeitig hohe Steifigkeit gelobt: "Die Enduro-Ausführung des Black-Burner-Laufradsatzes überzeugt durch gute Fahreigenschaften und robuster Carbon-Felge.""

Black Burner Enduro im Test bei Cycleholix

"Das online MTB Magazin Cycleholix hat unseren Black Burner Enduro Laufradsatz ausgiebig unter die Lupe genommen. Nach einem Besuch bei uns im Schwarzwald wurde der Laufradsatz nicht nur kurz probe gefahren, sondern auch beim echten Enduro Einsatz im Bikepark getestet. "Die händisch aufgebauten Blackburner Enduro Laufräder sind in unseren Augen wahrlich ein Burner! Steif, breit und superstabil! Wer sein Bike mit Carbon Felgen pimpen möchte, dem können wir das Set aus dem Hause Tune wärmstend empfehlen.""

Cycleholix
12/2016

Jetzt den tune Händler in der Nähe finden!