0
  • Keine Produkte im Warenkorb.

Lexware Mountainbike Team



Über Lexware Mountainbike Team


Beim Lexware Mountainbike Team finden talentierte Jugendliche seitdem die Rahmenbedingungen vor, die Mountainbike-Sport auf höchstem Niveau möglich machen. Die bestimmende Idee des Teams aus dem Hochschwarzwald ist es dabei, Talente auf dem Weg zur Elite-Kategorie umfangreich zu unterstützen.

Webseite von Lexware Mountainbike Team
Facebook

News von Lexware Mountainbike Team



Cyprus Sunshine Cup Amathous:
Egger gelingt der Sprung aufs Podest!!!

Georg Egger vom Lexware Mountainbike Team ist beim C1-Rennen in Amathous auf Zypern der Sprung aufs Podest gelungen. Der Deutsche Vize-Meister belegte Rang drei und konnte damit sehr zufrieden sein.

„Ab Freitag war ich wieder einigermaßen lebendig“, meinte Georg Egger im Ziel mit einem Grinsen. Das viertägige Etappenrennen Afxentia hatte ihn und auch seinen Teamkollegen Luca Schwarzbauer ziemlich in die Knie gezwungen. „Wir waren beide grau und es war eine schweigsame Woche“, gab er Einblick in die Männer-WG, die sie in Kato Drys aufgemacht hatten.
Schwarzbauer verzichtete auf den Wettkampf des Cyprus Sunshine Cups. Er hatte sich schon vorher lieber auf Training festgelegt.
So ging Georg Egger als einziger Biker vom Team aus dem Hochschwarzwald ins Rennen vor den Toren von Limassol. Dem 23-Jährigen gelang ein guter Start und so fand er sich in Runde zwei in einer vierköpfigen Spitzengruppe wieder, die er dann sogar ein paar Kilometer anführte.
Afxentia-Sieger Jan Skarnitzl übernahm und drückte aufs Tempo. „Eine halbe Runde bin ich mitgegangen, aber dann habe ich akzeptieren müssen, dass ich dafür noch nicht die Form und noch nicht die Technik habe“, bekannte Egger. „Ich habe dann gemerkt, dass der Russe Timofei Ivanov hinter mir weg war und habe mich auf die Sicherung des dritten Platzes konzentriert“, erklärte der Obergesssertshausener.
Bis zur vorletzten Runde kam Ivanov immer mal wieder bis auf zehn Sekunden heran, doch Egger blieb stabil und erreichte das Ziel genau drei Minuten hinter dem WM-Dritten von 2015, dem Tschechen Ondrej Cink, der zwei Sekunden vor Landsmann Skarnitzl gewann.
„Vom Gefühl her habe ich im Winter nicht groß mehr gemacht als im Jahr zuvor und denke deshalb ich habe noch genug Potenzial um mich in der Saison weiter zu entwickeln. Deshalb bin ich ziemlich happy, dass es so gut läuft“, meinte Egger und begab sich zur Siegerehrung zwischen den altertümlichen Ruinen der Ausgrabungsstätte Amathous.


#lexwareteam #scottsports #ultrabike #schwalbe #shimano #schwalbe #ryde #sapim #SR_Suntour #kask #stages #cuoreofswitzerland #jobrad Paul Lange & Co. SCOTT Sports Deutschland Österreich #tune #sqlab
#hochschwarzwald #tune
... See MoreSee Less

Cyprus Sunshine Cup Amathous:
Egger gelingt der Sprung aufs Podest!!!
 
Georg Egger vom Lexware Mountainbike Team ist beim C1-Rennen in Amathous auf Zypern der Sprung aufs Podest gelungen. Der Deutsche Vize-Meister belegte Rang drei und konnte damit sehr zufrieden sein.
 
„Ab Freitag war ich wieder einigermaßen lebendig“, meinte Georg Egger im Ziel mit einem Grinsen. Das viertägige Etappenrennen Afxentia hatte ihn und auch seinen Teamkollegen Luca Schwarzbauer ziemlich in die Knie gezwungen. „Wir waren beide grau und es war eine schweigsame Woche“, gab er Einblick in die Männer-WG, die sie in Kato Drys aufgemacht hatten.
Schwarzbauer verzichtete auf den Wettkampf des Cyprus Sunshine Cups. Er hatte sich schon vorher lieber auf Training festgelegt.
So ging Georg Egger als einziger Biker vom Team aus dem Hochschwarzwald ins Rennen vor den Toren von Limassol. Dem 23-Jährigen gelang ein guter Start und so fand er sich in Runde zwei in einer vierköpfigen Spitzengruppe wieder, die er dann sogar ein paar Kilometer anführte.
Afxentia-Sieger Jan Skarnitzl übernahm und drückte aufs Tempo. „Eine halbe Runde bin ich mitgegangen, aber dann habe ich akzeptieren müssen, dass ich dafür noch nicht die Form und noch nicht die Technik habe“, bekannte Egger. „Ich habe dann gemerkt, dass der Russe Timofei Ivanov hinter mir weg war und habe mich auf die Sicherung des dritten Platzes konzentriert“, erklärte der Obergesssertshausener.
Bis zur vorletzten Runde kam Ivanov immer mal wieder bis auf zehn Sekunden heran, doch Egger blieb stabil und erreichte das Ziel genau drei Minuten hinter dem WM-Dritten von 2015, dem Tschechen Ondrej Cink, der zwei Sekunden vor Landsmann Skarnitzl gewann.
„Vom Gefühl her habe ich im Winter nicht groß mehr gemacht als im Jahr zuvor und denke deshalb ich habe noch genug Potenzial um mich in der Saison weiter zu entwickeln. Deshalb bin ich ziemlich happy, dass es so gut läuft“, meinte Egger und begab sich zur Siegerehrung zwischen den altertümlichen Ruinen der Ausgrabungsstätte Amathous.
 

#lexwareteam #scottsports #ultrabike #schwalbe #shimano #schwalbe #ryde #sapim #SR_Suntour  #kask #stages #cuoreofswitzerland #jobrad Paul Lange & Co. SCOTT Sports Deutschland Österreich #tune #sqlab 
#hochschwarzwald #tune
Cyprus Sunhine Cup

Ihr findet wie immer alle Hintergrund Infos zum Cyprus Sunhine Cup mit Luca Schwarzbauer & Georg Egger in unserem Blog.

http://lexware-mountainbike-team.de/afxentia-etappenrennen-auf-zypern-etappensieg-fuer-schwarzbauer-gesamtrang-6-fuer-egger/

#lexwareteam #scottsports #ultrabike #schwalbe #shimano #schwalbe #ryde #sapim #SR_Suntour #kask #stages #cuoreofswitzerland #jobrad Paul Lange & Co. SCOTT Sports Deutschland Österreich #tune #sqlab
#hochschwarzwald #tune #egopromotion




Lexware Mountainbike Team wird von uns ausgestattet mit





SPECS Lexware Mountainbike Team