Nach oben

/ tunepedia

S.H.I.S Nummer

Um die sich ständig verändernde Landschaft der Fahrrad-Headseats übersichtlicher zu machen, haben die führenden Headset Hersteller eine standardisierte Sprache für die Passgenauigkeit von Headsets entwickelt. Das neue Standardized Headset Identification System (S.H.I.S) schafft eine gemeinsame Sprache zur Beschreibung von modernen Fahrrad-Headsets. Das System bietet ein umfassendes und skalierbares Standard-Format für den Headseteinbau und erleichtert es so, die  Anforderungen an ein Headset, basierend auf der Schnittstelle zwischen Rahmen und Gabel, zu kommunizieren."Als Fahrradhersteller führe ich viele Gespräche mit Kunden, die Schwierigkeiten haben die Passgenauigkeit von modernen Headsets zu verstehen" sagt Michael Booney von Orange Mountain Bikes. "Während der Eurobike und Interbike habe ich einige Headset-Entscheidungsträger darauf aufmerksam gemacht, dass ein universelles System zur Unterscheidung von Headsets benötigt wird und bin nun erfreut die Umsetzung zu verfolgen." http://www.bicycleheadsets.com/

SAPIM CX-Ray

Die Sapim CX-Ray Speiche beeindruckt durch ihre hohe Festigkeit und Stabilität, aufgrund dessen eignet sich die Sapim CX-Ray Speiche für die meisten Fahrrad Disziplinen. Der mittlere Abschnitt der Speiche wird mit einer speziellen Form gepresst, wodurch ein besonderes flaches Profil entsteht.CX-Ray Speichen werden von Top-Radrennfahrer  und  Triathleten auf der ganzen Welt verwendet.  Auch Downhiller habe ihre Festigkeit und Flexibilität erkannt. Das Geheimnis der Sapim CX-Ray Speiche ist neben der speziellen Form ist eine Sonderlegierung und eine sorgfältige Produktion.

SAPIM CX-Super

Die leichteste Edelstahlspeiche, die jemals konzipiert wurde. Die SAPIM CX-Super Speiche wurde für besonders leichte Laufräder entwickelt. Eine neue Edelstahl-Sorte ermöglicht es Sapim, den Durchmesser der Speiche zu reduzieren und im gleichen Zuge die Festigkeit und Dauerfestigkeit zu erhöhen. Die CX-Super Speiche ist tatsächlich 17% leichter im Gegensatz zur CX-Ray. Ihre Festigkeit hat sich gleichermaßen im mittleren Bereich auf 120N erhöht.

Sapim D-Light Speiche

Die Sapim D-Light Speiche ist eine doppelt konifizierte Speiche. Sie wird  in ihre Form gezogen und zeichnet sich durch ihre hohe Steifigkeit aus. Die Speiche hat am Gewinde sowie am Speicherkopf einen Durchmesser von 2 mm und in der Mitte 1,65 mm. Der Speichenkopf, sowie das Gewinde wurde bewusst sehr kurz gestaltet, um die rotierende Masse so gering wie möglich zu halten. Das beeinflusst die Beschleunigungs- und Bremseigenschaften des Laufrades positiv. Der mittlere Bereich der Speiche weißt einen Durchmesser von 1,65 mm auf. Dadurch wird die Speiche stabiler und torsionsresistenter , als mit einem 1,5 mm Durchmesser. Mit ihrer hohen Festigkeit und leichtem Gewicht ist Sie besonders geeignet für MTB, RR, und Cross.

SAPIM Super Spoke

The lightest steel spoke ever made. The Super Spoke has been developed for extra light wheels. A new grade of stainless steel enables Sapim to reduce the diameter of the spoke, whilst increasing its strength and fatigue resistance.

Schnellspanner (QR5)

Eine Klemmvorrichtung zum einspannen der Nabe ohne Werkzeug.Schnellspanner sind eine weiterverbreitete, leicht zu bedienende, Klemmvorrichtung zum Spannen der Nabe im Fahrradrahmen oder der Gabel.Die technische Bezeichnung QR5 kommt von dem Durchmesser der Achse (meist 5mm) und der englischen Übersetzung quickrelease.

Schwarz-Chrom

Schwarzverchromung ist ein missverständlicher Begriff für zwei unterschiedliche Verfahren:Die “echte” Schwarzverchromung ist ein elektrolytischer Vorgang, bei dem eine Chromschicht auf der Speiche abgeschieden wird. Während dieses Vorgangs wird auch ein schwarzer Farbstoff mit eingebaut. Das Endergebnis ist eine glänzende, tiefschwarze und haltbare Oberfläche.Bei der billigeren Oxidation wird die Chrom und Nickel-haltige Speiche mit Säure aktiviert. Die so “empfänglichen” Metalle werden dann mit Lauge oxidiert und schwarz gefärbt. Es bilden sich schwarze Oxide, also kein metallisches Chrom. Das Endergebnis ist eine mattschwarze (leicht bräunliche) Oberfläche, die gegen Abrieb empfindlicher ist als die echte Verchromung.

Speichenspannung

Die Werte erfragen Sie bitte beim Felgenhersteller.Sie dürfen bei tune Naben 1100 N nicht überschreiten.

Steckachse

Die Steckachse ist der Nachfolger des 5mm Schnellspanners. Sie ermöglicht durch ihren größeren Durchmesser eine deutlich höhere Systemsteifigkeit.Die Steckachse wird meist mit einem Gewinde in die Gabel bzw. den Rahmen eingeschraubt, mit einem Hebel wird die Nabe geklemmt. Es gibt verschiedene Systeme, welche sich hauptsächlich durch den Durchmesser, die Breite und das Gewinde unterscheiden.QR15: 15mm Steckachse (100mm Einbaubreite)QR20: 20mm Steckachse (110mm Einbaubreite)Maxle: 12mm Steckachse (135 / 150mm Einbaubreite)X-12: 12mm Steckachse (142 / 157mm Einbaubreite)Die tune Steckachsenspanner findet Ihr hier! 

Stickverfahren

Eine wie sonst keine! Die neue Black Foot Karbonkurbel wird weltweit das erste Mal im Stickverfahren hergestellt. Die sogenannte „Multi Parallel Technologie“ erlaubt eine hochpräzise automatisierte Fertigung ohne Streuung, wie sie bei handgefertigten Teilen auftritt.Nach der aufwändigen Berechnung mittels „Finite Elemente Methode“ wird eine Stickmaschine programmiert. Entgegen zur stickenden Oma zuhause wird eine neuartige Textiltechnologie eingesetzt, welche eine präzise Positionierung der Kohlefasern entsprechend dem Kraftfluß in der Kurbel in frei definierten Bahnkurven nutzt. Das Resultat ist eine hohle Kurbel mit unerreichtem STW-Wert. 

UNSERE LAUFRÄDER WERDEN ALLE GEPRÜFT

Unsere Ansprüche gehen meist über die geltende Norm (ISO 4210) hinaus. Unsere Schwarzwald-Kraftwerke sind der wesentlichste Part um die Betriebsfestigkeit von Naben, Laufrädern, Lenkern, Vorbauten und Sattelstützen zu ermitteln. Zur weitergehenden Beurteilung der Betriebsfestigkeit zählen zusätzliche Kriterien wie Korrosionsfestigkeit, UV-Beständigkeit, außerordentliche Belastungen usw. Und für den Interessierten: Herzstück der Maschinen ist jeweils ein Prozessor, verbunden mit einem pneumatischen System. Die Maschinen sind modular aufgebaut. Entsprechend der Realität ist der Prozessor kraft-und nicht weggesteuert. Er steuert einen pneumatischen Zylinder an, nimmt die Meßwerte einer Kraftmeßdose auf, vergleicht Soll-und Istkraft, verarbeitet sie und überträgt sie per serieller Schnittstelle an einen Computer.

UNSERE LENKER WERDEN ALLE GEPRÜFT

Unsere Ansprüche gehen meist über die geltende Norm (ISO 4210) hinaus. Unsere Schwarzwald-Kraftwerke sind der wesentlichste Part um die Betriebsfestigkeit von Naben, Laufrädern, Lenkern, Vorbauten und Sattelstützen zu ermitteln. Zur weitergehenden Beurteilung der Betriebsfestigkeit zählen zusätzliche Kriterien wie Korrosionsfestigkeit, UV-Beständigkeit, außerordentliche Belastungen usw. Und für den Interessierten: Herzstück der Maschinen ist jeweils ein Prozessor, verbunden mit einem pneumatischen System. Die Maschinen sind modular aufgebaut. Entsprechend der Realität ist der Prozessor kraft-und nicht weggesteuert. Er steuert einen pneumatischen Zylinder an, nimmt die Meßwerte einer Kraftmeßdose auf, vergleicht Soll-und Istkraft, verarbeitet sie und überträgt sie per serieller Schnittstelle an einen Computer.

UNSERE NABEN WERDEN ALLE GEPRÜFT

Unsere Ansprüche gehen meist über die geltende Norm (ISO 4210) hinaus. Unsere Schwarzwald-Kraftwerke sind der wesentlichste Part um die Betriebsfestigkeit von Naben, Laufrädern, Lenkern, Vorbauten und Sattelstützen zu ermitteln. Zur weitergehenden Beurteilung der Betriebsfestigkeit zählen zusätzliche Kriterien wie Korrosionsfestigkeit, UV-Beständigkeit, außerordentliche Belastungen usw. Und für den Interessierten: Herzstück der Maschinen ist jeweils ein Prozessor, verbunden mit einem pneumatischen System. Die Maschinen sind modular aufgebaut. Entsprechend der Realität ist der Prozessor kraft-und nicht weggesteuert. Er steuert einen pneumatischen Zylinder an, nimmt die Meßwerte einer Kraftmeßdose auf, vergleicht Soll-und Istkraft, verarbeitet sie und überträgt sie per serieller Schnittstelle an einen Computer.

UNSERE SÄTTEL WERDEN ALLE GEPRÜFT

Unsere Ansprüche gehen meist über die geltende Norm (ISO 4210) hinaus. Unsere Schwarzwald-Kraftwerke sind der wesentlichste Part um die Betriebsfestigkeit von Naben, Laufrädern, Lenkern, Vorbauten und Sattelstützen zu ermitteln. Zur weitergehenden Beurteilung der Betriebsfestigkeit zählen zusätzliche Kriterien wie Korrosionsfestigkeit, UV-Beständigkeit, außerordentliche Belastungen usw. Und für den Interessierten: Herzstück der Maschinen ist jeweils ein Prozessor, verbunden mit einem pneumatischen System. Die Maschinen sind modular aufgebaut. Entsprechend der Realität ist der Prozessor kraft-und nicht weggesteuert. Er steuert einen pneumatischen Zylinder an, nimmt die Meßwerte einer Kraftmeßdose auf, vergleicht Soll-und Istkraft, verarbeitet sie und überträgt sie per serieller Schnittstelle an einen Computer.

UNSERE SATTELSTÜTZEN WERDEN ALLE GEPRÜFT

Unsere Ansprüche gehen meist über die geltende Norm (ISO 4210) hinaus. Unsere Schwarzwald-Kraftwerke sind der wesentlichste Part um die Betriebsfestigkeit von Naben, Laufrädern, Lenkern, Vorbauten und Sattelstützen zu ermitteln. Zur weitergehenden Beurteilung der Betriebsfestigkeit zählen zusätzliche Kriterien wie Korrosionsfestigkeit, UV-Beständigkeit, außerordentliche Belastungen usw. Und für den Interessierten: Herzstück der Maschinen ist jeweils ein Prozessor, verbunden mit einem pneumatischen System. Die Maschinen sind modular aufgebaut. Entsprechend der Realität ist der Prozessor kraft-und nicht weggesteuert. Er steuert einen pneumatischen Zylinder an, nimmt die Meßwerte einer Kraftmeßdose auf, vergleicht Soll-und Istkraft, verarbeitet sie und überträgt sie per serieller Schnittstelle an einen Computer.

UNSERE VORBAUTEN WERDEN ALLE GEPRÜFT

Unsere Ansprüche gehen meist über die geltende Norm (ISO 4210) hinaus. Unsere Schwarzwald-Kraftwerke sind der wesentlichste Part um die Betriebsfestigkeit von Naben, Laufrädern, Lenkern, Vorbauten und Sattelstützen zu ermitteln. Zur weitergehenden Beurteilung der Betriebsfestigkeit zählen zusätzliche Kriterien wie Korrosionsfestigkeit, UV-Beständigkeit, außerordentliche Belastungen usw. Und für den Interessierten: Herzstück der Maschinen ist jeweils ein Prozessor, verbunden mit einem pneumatischen System. Die Maschinen sind modular aufgebaut. Entsprechend der Realität ist der Prozessor kraft-und nicht weggesteuert. Er steuert einen pneumatischen Zylinder an, nimmt die Meßwerte einer Kraftmeßdose auf, vergleicht Soll-und Istkraft, verarbeitet sie und überträgt sie per serieller Schnittstelle an einen Computer.