Nach oben

/ Weltcup XCO in Tschechien mit Elisabeth Brandau

Nach dem Mega Erfolg des EBE-Racing Team in Albstadt zog die kleinere Variante mit Elisabeth Brandau am Dienstag Abend über die Nacht nach Tschechien weiter. Einige Kilometer nördlich von Brünn Mitten in der Natur am bekannten Ski und Bike Eldorado Nové Město na Moravě.

Das erste mal in ihrem Leben startete Elisabeth Brandau in der ersten Startreihe bei einem Weltcup und versuchte sofort einen guten Start, der ihr durch Schaltungsprobleme leider nicht direkt gelang. Zudem rutschte „alles Geberin“ bei der Aufholjagt zusätzlich noch in einer 180Grad Schotterkurve aus und tuschierte den Boden. Aber wie schon gesagt, aufgeben kennt Sie nicht und zog einmal mit Rückstand durchs ganze Feld in die front Position und hielt sich bis zur letzten Attacke durch Annika Langvad. So erreichte Sie in diesem Short -Race auch noch den 8ten Platz was zum zweiten Mal die erste Startreihe bedeutete, aber diesmal im Cross-Country dem Hauptevent.
Somit hieß es am Samstag die Beine locker kurbeln um Sonntag fit an den Start zugehen. Mit Unterstützung von Thomas – Max seinem Lieblingsaufpasser, der sich noch extra am Samstagmorgen auf den Wegmachte, konnten die Vorbereitungen auch reibungslos von stattfinden.
Sonntag gelang ihr diesen gewollten guten Start und führte das gesamte internationale Peloton eine Runde lang an. So war Elisabeth selbst überrascht und ein wenig orientierungslos in den ersten Runden. Anstatt einen kühlen Kopf zu bewahren, führte sie eher Selbstgespräche und verlor dadurch die Lockerheit um sich zusätzlich auf den holprigen Abfahrten zu erholen. Sie konnte sich 4 Runden lang auf dem 5ten Platz halten und büßte in der vorletzten Runde ein wenig ein und die dann wieder näherkommenden Fahrerinnen wurden dadurch noch mehr motiviert.
So musste Elisabeth ihre Top 10 Platzierung knapp in der letzten Runde abgeben. Aber mit Platz 11 nach so einem Doppelrennen und den ganzen vielen neuen Eindrücken, die Elisabeth selber sich nie in diesem Jahr vorgestellt hat, ist sie mit ihrer Familie und dem Team sehr zufrieden. Und für die Fans gibt’s das alles unter Redbull TV nochmal zum nach sehen!